Überspringen zu Hauptinhalt

„Du möchtest, dass dein Buch im Selbstverlag nicht wie ein Buch im Selbstverlag wirkt?“

Nichts schreit, „Laie!“ wie ein selbsterzeugtes Buchdesign.

Die Folge?

Verkaufszahlen wie die von Sauerkraut in meinem Herkunftsland Großbritannien.

„Beurteile ein Buch nie nach seinem Einband“ – Quatsch!

Viele tolle Bücher von talentvollen Autor*innen werden im Selbstverlag veröffentlicht. Aber jede Menge Sch… ähm, minderwertige Bücher auch, genau weil wortwörtlich jede Person die Inhalte ihres Gehirns ausspucken und als Buch veröffentlicht kann (und anscheinend hat).

Wider dem längst völlig ausgelutschten Klischee oben in der Überschrift ist es daher äußerst wichtig, dass dein Buch ein möglichst gutes Erscheinungsbild aufweist. Das Coverdesign muss nicht nur einladend sein – hinsichtlich Bildsprache, Farbe, Layout und Typografie – sondern auch deinem Thema gerecht sein.

Nur mit einem passenden, gelungenen Design hat dein Werk eine Möglichkeit, sich aus der breiten Masse erheben zu können, um eine Chance in diesem hart umkämpften Markt zu haben.

Sonst:

Dein Meisterwerk – in dem du so viel Zeit und Herzblut investiert hast – wird zum digitalen Ladenhüter.

Also hoffentlich sind wir uns jetzt im Klaren darüber:

Die Zeiten, in denen du ein Buch mit selbstgebasteltem Cover auf den Markt bringen könntest sind (zum Glück!) vorbei.

Du hast weder die Fachkenntnisse noch die Zeit?

Bald bringst du dein (vielleicht allererstes) Buch im Selbstverlag heraus?

Aber du bist selbst nicht in der Lage, ein schönes, passendes Cover zu designen?

Oder ein ansprechendes, funktionsfähiges eBook zu erzeugen?

Geschweige denn Druckdateien für ein gedrucktes Buch anzufertigen, und vor allem, damit sie sich problemlos drucken lassen?

Und das Thema ordentlichen Satz hast du gar nicht auf dem Schirm? (Das überrascht mich nicht. Im Selfpublishing-Bereich ist professioneller Buchsatz leider gar keine Selbstverständlichkeit. Kein Wunder, dass so viele Bücher im Selbstverlag so laienhaft wirken – sie bestehen einfach aus ausgedruckten und nachfolgend gebundenen Word®-Dateien. Igitt!)

Doch damit nicht genug:

Obendrauf kommen noch die technischen Sachen. Welche Software setzt du dafür am besten ein? Wie machst du dich mit ihrer verwirrenden Auswahl von Funktionen am besten vertraut? Was wäre der optimale Arbeitsablauf? Wie erschaffst du das Ding, überhaupt?

Buchdesign: Von mir bekommst du ein Buch im Selbstverlag, das nicht wie ein Buch im Selbstverlag wirkt

  • eBook (EPUB bzw. Amazon)
  • Taschenbuch
  • Hardcover

  • Amazon KDP
  • Sonstiger Print-on-Demand
  • Feste Auflagen (Vorsicht!)

Ein Buchdesign-Projekt zu verwirklichen scheint gerade für Laien ein Buch mit sieben Siegeln zu sein, egal ob das Projekt sich um nur ein eBook und/oder ein gedrucktes Buch handelt.

Aber keine Panik:

Von mir bekommst du ein Buch im Selbstverlag, das nicht wie ein Buch im Selbstverlag wirkt.

Du bekommst von mir ein professionelles Buchdesign bestehend aus einem anziehenden, einladenden Cover und dazu fachgerechten Buchsatz (genauso wie die Bücher aus den etablierten Verlagshäusern, die du beim örtlichen Buchladen findest).

Und ein ansprechendes, schnellladendes, funktionsfähiges, benutzerfreundliches eBook, egal auf welchen Plattformen du es verkaufen möchtest.

Zapfe über 20 Jahre Erfahrung an

Meine ersten beruflichen Erfahrungen im Bereich Buchdesign und Satz sammelte ich schon in den 1990er Jahren, als ich noch Angestellter war.

Als Folge konnte ich im Lauf der Jahre Jahrzehnte schon einigen Buchprojekten etwas beigetragen. Design, Satz, Bildbearbeitung, technische Unterstützung, bis hin zur Betreuung von ganzen Projekten – von eBooks bis zu aufwändigen gedruckten Büchern für Buchliebhaber*innen. (Ganz zu schweigen davon, ab und zu Bücher ins Englische zu übersetzen.)

Daher helfe ich dir gerne dabei, dein Herzensprojekt auf die Beine zu bringen, dein eBook bzw. Buch zu designen und erstellen und dabei deinen Traum vom eigenen Buch zu verwirklichen.

Falls benötigt bekommst du von mir also nicht nur ein schönes Buchcover, ansprechendes Layout und fachgerechten Satz, sondern Rat und Unterstützung beim ganzen Projekt.

Wie verwirkliche ich dein Buchdesign-Projekt?

Zuallererst: Wie ich dein Buchprojekt nicht verwirkliche:

Ich lade keine Word®-Datei hoch und lasse das Amazon-System oder Ähnliches ein eBook bzw. gedrucktes Buch daraus automatisch erzeugen! Nur weil etwas möglich ist, bedeutet das bei weitem nicht, dass du es tun solltest!

Ich liefere dir ein Buch im Selbstverlag, das nicht wie ein Buch im Selbstverlag wirkt. Einfach eine Word®-Datei hochzuladen gibt dir ein Buch im Selbstverlag, das wie (noch) ein laienhaftes Buch im Selbstverlag wirkt.

Sonst:

Ich betrachte dein Projekt im Einzelfall, da jedes Projekt anders ist. Die Natur deines Projekts bestimmt die dafür benötigte Software und den Arbeitsablauf.

Aber du kannst dir sicher sein: von mir bekommst du keine routinemäßige Fließbandarbeit, sondern erlesene Qualitätsarbeit!

  • Ansprechendes, deinem Thema gerechtes Cover, hinsichtlich Bildsprache, Layout und Typografie – keine schrecklich ausgewählte Schriftarten oder überwältige Photoshop®-Filter!
  • Dein Buch entspricht bewährten, aber im Selfpublishing-Bereich oft vernachlässigten, typografischen Normen1 hinsichtlich Witwen und Waisenkinder, (Gedanken)-Striche, Anführungszeichen, Auslassungspunkte, Silbentrennung, (geschützter) Leerzeichen, Grundlinienraster, Unterschneiden und Laufweite, Ligaturen, gemeine Brüche, Hoch- und Tiefstellung, besonderer OpenType-Funktionen etc.
  • Dein eBuch entspricht aktuellen Normen, lässt sich aber auf älteren Geräten lesen. Ich kümmere mich um gestylte Hyperlinks, Fußnoten, Navigation bzw. ggfs. ein „echtes“ Inhaltsverzeichnis etc., und sorgen für möglichst schlanken Code. Verschiedene zusätzliche Optionen bzw. „Nice-to-Haves“ auch möglich. Bei mir reicht „Als EPUB exportieren“ nicht aus!
  • In meinem Software-Arsenal für Buchdesign befinden sich InDesign®, Pages®, LibreOffice®, BBEdit®, Sigil®, Calibre®, Photoshop®, Illustrator®, Acrobat® und diverse kleine Tools.

1 Bei eBooks sind im Vergleich zu gedruckten Büchern die typografischen Möglichkeiten etwas eingeschränkt. Aber ich liefere dir das, was möglich ist!

Buchdesign von mir – deine Vorteile auf einen Blick

  • Du bekommst von mir ein Buch bzw. ein eBook im Selbstverlag, das nicht wie ein Buch bzw. eBook im Selbstverlag wirkt. Dadurch erhebt sich dein Werk auf einen Streich von einem beträchtlichen Teil deiner Konkurrenz, was wiederum deine Verkaufschancen ankurbelt.
  • Eine Suche nach der passenden Software für dein Projekt entfällt, und damit die Notwendigkeit, dich in sie einarbeiten zu müssen.
  • Kenntnisse und Erfahrungen mit Code wie XML und CSS musst du dir nicht aneignen.
  • Blutige*r Anfänger*in? Zapfe mein Wissen an – du musst nicht das ganze Internet durchforsten, um eine Antwort auf deine Fragen zu erhalten, ob in Bezug auf Keywords, Strategie, Preisfindung oder technische Sachen etc.
  • Möglichst schlanker Code führt dazu, dass dein eBook sich möglichst schnell lädt, was dir einen Teil von Amazons Lieferkosten erspart.
  • Profitiere von meiner gründlichen Arbeitsweise – häßliche „Schreibmaschinen“-Anführungszeichen haben sich in dein Manuskript eingeschlichen? Ich finde sie, und ersetze sie! Du machst dir Sorgen, dass in deinem gedruckten Buch Witwen und Waisenkinder vorkommen? Keine Angst, standardmäßig vereinige ich sie mit ihren Familienangehörigen wieder!
  • Du gewinnst als Folge mehr Zeit, dem Schreiben deines nächsten Buches zu widmen!

Kundenstimme: Autorin In Selbstverlag Kay Rose-Hattrick

„Paul führte mich durch den Prozess des Selbstverlags. Er beriet mich in den Druckmöglichkeiten, unternahm die Endkontrolle meines Manuskripts, nahm das Design vor und half mir dabei, meine zwei Bücher zu veröffentlichen. Die Lernkurve fand ich steil, da ich keine bisherige Erfahrung im Bereich Selbstverlag hatte. Aber durch die Arbeit mit Paul lernte ich unheimlich viel, und ich würde ihn wärmstens empfehlen. Beim Veröffentlichen meines nächsten Buches greife ich wieder auf seine Kompetenzen zurück.“

Kay Rose-Hattrick
Autorin im Selbstverlag
Kundenstimme: Autorin In Selbstverlag Kay Rose-Hattrick

„Durch das Weiterentwickeln meiner ursprünglichen Ideen auf Basis seiner Designkompetenz erschuf Paul etwas, das meine Erwartungen weit übertraf.“

Kay Rose-Hattrick
Autorin im Selbstverlag

Buchdesign von mir – typische Fragen und Anliegen

Unten führe ich für dich einige typische Fragen und Anliegen von Interessent*innen auf:

„Geld für Buchdesign bzw. ein eBook ausgeben? Ich mache alles selber!“

Hast du das kreatives Können, technisches Fachwissen, allgemeines Knowhow zum Thema und die Zeit, dein Buch- bzw. eBook-Projekt zu verwirklichen?

Wunderbar! Du benötigst in der Tat keine Unterstützung von einem Experten wie ich.

Würde ich selbst ein Buch schreiben und es im Selbstverlag veröffentlichen, würde ich genau das tun – alles selber machen (außer Lektorat!)

Falls das nicht auf dich zutrifft: dein Buch im Selbstverlag wird wie ein Buch im Selbstverlag wirken.

„Ein*e Bekannte*r von mir hat eine Raubkopie von Grafiksoftware X!“

Rechtliche und moralische Aspekten beiseite:

Hat dein*e Bekannte*r das kreatives Können, technisches Fachwissen, allgemeines Knowhow zum Thema und die Zeit, dein Buch- bzw. eBook-Projekt zu verwirklichen?

Falls nicht, das Ergebnis ist wie unter dem Punkt oben beschrieben: dein Buch im Selbstverlag wird wie ein Buch im Selbstverlag wirken.

„Bei Anbieter*in Y bekomme ich ein Buchdesign bzw. ein eBook für X Euro!“

Das glaube ich dir.

Genauso wie in jeder Branche gibt es Anbieter*innen, die über den Preis konkurrieren, um eine möglichst breite Kundschaft zu gewinnen.

Solche Anbieter arbeiten eher auf Fließbandprinzip. Sie speisen deinen Text in eine Vorlage ein, passen den Titel an und das wär’s, mehr oder weniger.

Na klar, man sollte das Rad nicht jedes Mal neu erfinden. Bestimmte Vorlage und bewährte Abläufe habe ich auch. Aber ich hätte ein schlechtes Gewissen, wenn halbherzige Arbeit meinen Computer verlassen würde. Daher nehme ich mir die Zeit, dein Projekt als Unikum zu betrachten, damit ich dir wirklich das Beste davon rausholen und liefern kann.

„Auf Plattform Z bekomme ich ein Buchcover bzw. ein eBook für X Euro!“

Auf solchen Plattformen lauern Student*innen, Hobbyist*innen und Anbieter*innen aus Entwicklungsländern. (Nichts gegen Student*innen, Hobbyist*innen und Anbieter*innen aus Entwicklungsländern!)

Vielleicht findest du das ganze Erlebnis auf solchen Plattformen sehr angenehm, und sogar eine optimale Nutzung deiner wertvollen Zeit.

Falls so, viel Glück dabei!

„Nichtsdestotrotz finde ich deine Preise nicht unbedingt erschwinglich!“

Beauftragst du mich für dein Buchdesign-Projekt beauftragst du jemanden, der nicht nur die nötigen kreativen und technischen Fähigkeiten mitbringt. Ich verfüge auch über das erforderliche Hintergrundwissen zum Thema. Daher bin ich in der Lage, dich während des gesamten Projektes zu raten und unterstützen.

Mehr noch: du profitierst von meiner fleißigen Art und gründlicher Arbeitsweise.

Aus diesen und anderen Gründen konkurriere ich nicht über den Preis.

„Wie viel Zeit benötigst du dafür, mein Buchdesign-Projekt zu verwirklichen?“

Als Faustregel gilt: je größer das Projekt, desto mehr Zeit dafür benötigt wird.

Dazu kommt, dass ich mit einem Kreis treuer Stammkund*innen arbeite, der mich regelmäßig mit Aufträgen füttert. Als Folge arbeite ich nicht unbedingt ständig an deinem Projekt. Ich mache mal eine Pause hier, mal eine Pause da.

Buchst du mich, gebe ich dir nähere Auskunft.

Falls dein Projekt dringend ist, zögere nicht und kontaktiere mich jetzt!

Buchdesign von mir – die Pakete

eBook
697 €
Dein Standard-eBook
Dein eBook im Selbstverlag, das nicht wie ein eBook im Selbstverlag wirkt – Flowable-eBook
Bis zu 100.000 Wörtern
Flowable-eBook (EPUB/Amazon)
Gedrucktes Buch (Amazon/sonstiges Print-on-Demand)
Roman o. Ä., hauptsächlich aus Fließtext bestehend
Coverdesign (du trägst die Kosten für etwaige Stockfotos)
Design, Layout, Satz, Styling und Erstellen des eBooks
Möglichst saubere Typografie (soweit bei eBooks möglich)
Experte Typografie
Etwaige interne und externe Hyperlinks (Websites, Fußnoten und sonstige Verweise), einschließlich systeminterne Navigation und ggfs. bei Bedarf „echte“ Inhaltsverzeichnis
Eine (1) Korrekturrunde mit inbegriffen
Jetzt sichernJetzt sichern
À la carte
Anfragen €
Dein maßgeschneidertes Buchdesign-Projekt
Für diejenigen, die besondere Wünsche bzw. Ansprüche haben. Nach oben sind kaum Grenzen gesetzt!
100.000+ Wörter
Alles, das sich von den anderen Paketen abweicht
Sach- und Fachbücher, die nicht unbedingt hauptsächlich aus Fließtext bestehen
Fotos und sonstige Abbildungen
Diagramme
Tabellen
Abbildungsverzeichnis
Fixed-Layout-eBooks
Alles, was dein Herz sonst begehrt (soweit realisierbar)
Anzahl Korrekturrunden hängt von der Natur deines Projekts ab
Jetzt sichernJetzt sichern

* Sämtliche Preise verstehen sich als Nettopreise, zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer.

Sichere dir dein professionelles Buchdesign!

Du möchtest, dass dein Buch im Selbstverlag nicht wie ein Buch im Selbstverlag wirkt?

Ich unterstütze dich bei deinem ganzen Herzensprojekt:

  • Buchdesign und Satz deines gedruckten Buches
  • Design und Erstellung deines eBooks
  • Rat und Unterstützung im Rahmen deines Projekts
  • Durch die Zusammenarbeit ersparst du dir kostbare Zeit, die du in das Schreiben deines nächsten Buches investieren kannst!

Gehe jetzt den ersten Schritt:

P.S.:

Ein Tag besteht aus nur 24 Stunden. Und ein Arbeitstag aus wesentlich weniger Stunden.

Also falls dein Buchdesign-Projekt sich eilt, zögere am besten nicht!

Du möchtest mit deinem eBook oder Buch Geld im Ausland verdienen?

Falls etwa 100 Millionen Muttersprachler*innen Deutsch deine Ambition nicht ausreichen, gebe ich dir auch eine Stimme im englischsprachigen Raum1.

Neben Albumcover-Design, Buchdesign und Webdesign biete ich auch noch englische Übersetzungen an2 3.

Als Folge erreicht dein Meisterwerk möglichst viele potenzielle Käufer*innen!

Ich gebe dir gerne eine Stimme im Ausland.

Jetzt informieren:

1 Wenn das Thema deines Buches zu meinem Fachwissen und meinen Erfahrungen passt – man sollte nur das übersetzen, wovon man Ahnung hat!
2 Nee, ich bin weder Hobbyist noch Fantast – von 2013 bis 2020 lebte ich hauptsächlich von englischen Übersetzungen, vor allem in den Bereichen Technik und Marketing. Ansprechender Fließtext geht auch!
3 Britisches Englisch

Foto von mir (mit Lockdownbäuchlein – mittlerweile abgearbeitet!): Monika Wieszczeczyńska

An den Anfang scrollen